Ziele in der Umgebung

 

Rund um Faro befinden sich viele kleine und große Städte, die mit ihrem Charme oder tollen Sehenswürdigkeiten bestechen. Außerdem kann man in der Nähe Faros auch die wunderbare portugiesische Natur bewundern, einen Ausflug zu den Inseln machen oder im Nationalpark wandern gehen.

 

Städte

 

Olhão

Die 30.000-Einwohner-Stadt liegt an der so genannten Sand-Algarve, dem Sotavento. So bezeichnet man den Landstrich, der sich vom zentralen Flughafen von Faro bis zur spanischen Grenze im Osten von Portugal erstreckt. Die Stadt befindet sich nur 11 Kilometer von Faro entfernt. Der Ort war ursprünglich nur von Fischern bewohnt, die in einfachen Strohhütten lebten. Erst Ende des 18.Jahrhunderts wurden feste Steinhäuser gebaut, die im maurischen Stil errichtet wurden. Eine besondere Rolle spielten die Bewohner des Dorfes im Krieg gegen Napoleons Truppen: Nachdem die Portugiesen 1808 die französischen Truppen vertrieben hatten, machten sich die mutigen "Olhanenser" auf die lange Reise, um König João VI. von dem Sieg zu berichten. Dieser residierte zu diesem Zeitpunkt mit seinem Hof in Brasilien. Der König zeigte sich aufgrund dieser Initiative dem Ort verbunden. Seit Mitte des 20.Jahrhunderts hat man deshalb die Fischereiwirtschaft und die Bebauung im kleinen Städtchen verstärkt ausgebaut. Interessanterweise bekam Olhão sein Stadtrecht erst 1985. Bei einem Spaziergang auf der neu gestalteten Promenade können Sie die Atmosphäre der Hafenstadt schnuppern und historische sowie moderne Gebäude betrachten.

 

Albufeira

Das einstmals verschlafene Fischerdörfchen Albufeira wurde 1504 von den Mauren gegründet. Es bedeutet übersetzt "Burg über dem Meere". Die frühere Atmosphäre des Örtchens ist in der Altstadt mit ihren schmalen Gassen und weißen Häusern noch erkennbar. Doch hauptsächlich ist Albufeira, etwa 45 Kilometer von Faro entfernt, eine Hochburg für Unterhaltung: An jeder Ecke stehen Läden, Bars und Restaurants, hinzukommen eine Vielzahl an Discos und Nachtclubs. Besonders beliebt sind auch der BellaVista Leisure Familienpark und die Aquashow mit der größten Wasserachterbahn in Europa. Außerdem ist die Stadt ein echtes Taucherparadies. Sie sehen: Hier gibt es einiges zu entdecken. Wenn Sie Ihren Urlaub buchen, egal ob Lastminute oder als Pauschalreise, ist Albufeira ein interessantes Ziel. Hier gibt aber auch eine alte Burg, mehrere Gebäude, an denen die arabischen Bögen noch erhalten sind, und interessante Kirchen.

 

Lagos

Mit ihrer Stadtmauer aus dem 5. Jahrhundert, den vielen manuelinischen Fenstern an den Häusern ist die Stadt Lagos, nur unweit von Faro entfernt, ein tolles Zeugnis einer uralten Geschichte. Bereits die Phönizier und Griechen siedelten hier, weil hier Tunfisch, Krebse und Sardinen gefangen werden konnten. Die Karthager führten im 4. Jahrhundert v. Chr. den Wein- und Olivenanbau ein. Lagos' Hafen war im 15. Jahrhundert Ausgangspunkt zahlreicher Afrikaexpeditionen. Zu den berühmtesten Sehenswürdigkeiten gehört die Kirche Sao Joao aus dem 8. Jahrhundert. Interessant ist auch das regionale Museum, der Gouverneurspalast, das Forte do Pau da Bandeira und der alte Sklavenmarkt. Lagos hat eine schöne Marina. Lagos' gut erhaltene Altstadt bietet dem Besucher neben historischen Sehenswürdigkeiten kulturelle Einrichtungen, Restaurants, Cafés und Einkaufsmöglichkeiten aller Art. Zu jeder Jahreszeit ist hier etwas los. Eine Vielzahl von Anbietern privater Ferienhäuser und Hotels in und rund um Lagos bieten günstige Unterkünfte für Individualreisende.

 

Inseln / Strände

 

Ilha da Barreta

 

Nur mit der Fähre von Faro ist der Strand der vorgelagerten Insel erreichbar. hen Sie diesen schönen Strand auf der vorgelagerten Insel. Sie wird auch "Ilha Deserta" genannt. Die Insel ist zwar unbewohnt, aber es gibt ein Restaurant. Vor allem die Dünen, die mit gelben Blumen bewachsen sind, sind ein herrlicher Anblick. Der Strand beginnt geschützt durch eine Mole. Unmittelbar dahinter liegt der bewachte Strandabschnitt mit feinem sauberen Sand und kristallklarem, grün-blauem Wasser. Am Strand gibt es Liegen, Sonnendächer und Hängematten, die man mieten kann. Auf einem schmalen Weg können Sie zum landeinwärts gelegenen Strand der Insel laufen. Die Fähre zur Ilha Barreta legt in Faro an der Porta Nova unterhalb der Altstadt ab. Die Fahrzeit beträgt 30 Minuten, der Fahrpreis hin und zurück 5 Euro.

 

Ilha de Farol - Mar

Auch diese Insel kann nur per Fähre erreicht werden. Für 7 Euro können Sie im Juli und August ab 7 Uhr alle zwei Stunden zur Haltestelle Farol (Leuchtturm) hin. In 40 Minuten erreichen Sie die Insel und werden von der umwerfenden Dünenlandschaft begeistert sein. Am bewachten Strand gibt es Liegen und an der Strandbar kann man sich mit einem Drink oder Eis abkühlen. Das kristallklare Wasser ist einfach nur herrlich zum Baden. Sie können natürlich auch kilometerweit am Strand spazieren gehen. Als Ausflug für Naturliebhaber bietet sich diese relativ einsame Insel an.

 

Aufgrund der Nähe zum Meer und den unzähligen Freizeitmöglichkeiten eignet sich Faro auch sehr gut zum Portugiesisch lernen.

 

Naturschutzgebiete / Nationalparks

 

Parque Natural da Ria Formosa

Diese 18.400 Hektar große Watt- und Dünenlandschaft der Ostalgarve wurde 1987 zum Naturpark erklärt. Eine herrliche Naturlandschaft aus Feuchtgebieten, Salzwiesen, Sandbänken und Kanälen hat sich hier gebildet. Diese Warmwasserlagune ist ein bedeutender Lebensraum für Vögel, die hier überwintern. Daneben spielt die Zucht von Schalentieren für die ca. 7500 Einwohner des Naturparks eine wichtige wirtschaftliche Rolle. Das Umwelt- und Naturschutzzentrum Quinta de Marim veranstaltet in regelmäßigen Abständen verschiedene Ausstellungen rund um die Themen Natur und Umwelt statt, und die Besucher werden über die einzigartige Tier- und Pflanzenwelt des Parque Natural da Ria Formosa informiert. Hier gibt es neben einem uralten Tunfischkahn die letzte Gezeitenmühle ganz Portugals zu bestaunen. Eine besondere Attraktion sind auch die Reste römischer Salzanlagen. Für einen Ausflug in die Umgebung von Faro genau das richtige, um ein bisschen zu entspannen und die facettenreiche Naturlandschaft zu genießen.

Unbedingt sollte man sich vor dem Urlaub mit einem Reisebericht über Portugal Algarve informieren.